Aktuelles zur Coronapandemie

Kinderbetreuung in der Kindertagesstätte St. Martin in der Zeit der Corona-Pandemie

Entsprechend der Allgemeinverfügung des Bay. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege ist das Betretungsverbot zu Kindertageseinrichtungen bis zum 30. Juni 2020 befristet und wird nicht verlängert.

Damit ist ab 01. Juli 2020 der Übergang von der erweiterten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb unserer Kindertagesstätte möglich.

Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet, dass alle Kinder die Kita wieder besuchen dürfen, sofern sie

  • keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

Für alle Kinder, die zur Betreuung kommen, ist wöchentlich, jeweils am ersten Betreuungstag der Woche, die „Erklärung zur Betreuung im eingeschränkten Regelbetrieb“ abzugeben (siehe nachst. Download).

Weitere Informationen, Tipps und Hinweise:

Vordruck zum Download:

Erklärung zur Betreuung im eingeschränkten Regelbetrieb

 

Kontakte:

Kita St. Martin Luhe:  

Telefon: +49 96 07 2 49

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kita St. Michael Oberwildenau

Telefon:  +49 96 07 17 21

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!