Naturtag:

Wir besuchen die Gänse

Passend zur Martinswoche durften die Kinder des Kinderhauses die Gänse eines nahegelegenden Hofes in Luhe besuchen. Schon die Wanderung dorthin war eine schöne Erfahrung: die Herbstluft spüren, das Rauschen des Wassers lauschen, die letzten bunten Blätter beim Runterfallen beobachten und den Nebel bewundern, der über den Feldern und Wiesen lag.
Am Hof angekommen, zeigte uns Herr Käs die Gänse, die im Garten gerade gefüttert wurden. Auch die Tauben des Hofes konnten die Kinder beim raus und Reinfliegen beobachten. Sogar ein Taubenjunges durften die Kinder von Nahem sehen. Mit Gänsefedern, die wir aufsammelten, machten wir uns auf den Nachhauseweg.
Zum Abschluss suchten wir uns ein schönes Plätzchen und machten gemeinsam Brotzeit im Freien, was für die Kinder ein schönes und abwechslungsreiches Erlebnis war.

 

Martinsfeier 2020

In diesem Jahr wurde der Namenspatron unseres Kinderhauses St. Martin aufgrund der derzeitigen Situation anders gefeiert als die vergangenen Jahre. Heuer feierten wir das erste Mal ohne Eltern und Öffentlichkeit. Trotzdem war es ein toller Tag.

Bereits am Vormittag erzählte Herr Pfarrer Pirner den Kindern in der Pfarrkirche aus dem Leben und Wirken des Hl. Martins. Am späten Nachmittag durften die Kinder wieder ins Kinderhaus mit ihren selbstgebastelten Laternen kommen. Es folgte ein wunderschöner Martinsabend, den sie dann mit ihren Gruppenerzieherinnen im Kinderhaus St. Martin verbrachten. Neben Dias aus dem Leben des Hl. Martins, war das Highlight für alle Kinder der Laternenumzug jeder einzelnen Gruppe.

Mit ihren selbstgebastelten Laternen zogen die Kinder singend durch den Garten.

Bei Punsch, Martinshörnchen und Lebkuchen ließen wir den Abend ausklingen.

Ein Vormittag in der Natur

Einen tollen Vormittag in der Natur verbrachten heute die Kinder des Kinderhauses St. Martin/Luhe. In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald fand heute ein "Naturerlebnistag" mit der Naturparkrangerin Simone Peuleke statt.
Schon früh am Morgen ging es los und die Kinder marschierten in Richtung Obstplantage. Auf diesem Weg entdeckten die Kinder tolle Sachen und nahmen die Natur mit allen Sinnen wahr.  Den Nebel🌫️ welcher noch über den Feldern lag, die kalte Luft, das nasse Gras, die Spinnennetze 🕸️auf den feuchten Pflanzen🍀🌿🌦️über Wasserpfützen zu springen usw.
Auf der Plantage/Streuobtwiese erklärte Ihnen die Rangerin die verschiedenen Bäume mit ihrem Erscheinungsbild, die Früchte, die Lebewesen, welche sich in so einem Lebensraum  ansiedeln und hatte als Anschauungsobjekte verschiedene Vögel und sogar eine Fledermaus dabei. 🐞🦇🕷️🕸️
Auch die Aufgabe des Regenwurmes wurde von der Rangerin kindgerecht erklärt. Das Highlight des Tages war allerdings, dass die Kinder gemeinsam einen Nussbaum pflanzen durften, indem sie Ihre zuvor gesammelten Nüsse wieder in die Erde zurückwarfen.
Es war eine rundum gelungene Aktion auf dem Weg zum "Naturparkkinderhaus". Auch  für unsere Kleinsten des Hauses, die Krippenkinder nahm sich Simone Zeit und kam  ins Kinderhaus, um mit Ihnen diese Aktion altersentsprechend zu erarbeiten.🦉🌲🐛🍁🌾🌳
Dankeschön 👍Simone für den tollen Tag 😉😘

Apfelernte 2020

Am Montag, den 12.10.2020, durften alle Kinder des Kinderhauses St. Martin die Äpfel im Garten ernten. Dabei hatten alle Kinder sehr viel Spaß. Anschließend wurden diese zum Entsaften gebracht und das Kinderhaus erhielt leckeren Apfelsaft.

Picknick im Grünen

Ganz nach dem Motto " der Natur auf der Spur", verbrachten wir einen schönen Tag im Freien. Das gesamte Kinderhaus machte sich auf den Weg ins Grüne und suchte sich ein schönes Plätzchen zum Picknicken. Auf den Wiesen hatten die Kinder die Möglichkeit mit den mitgebrachten Becherlupen die Insektenwelt zu erkunden.

picknick 2020 001