Martinsspatzen basteln bunte Palmbuschen

Luhe. Alljährlich basteln die Martinsspatzen in der Woche vor dem Palmsonntag prächtige Palmbuschen.
Auch heuer herrschte im Pfarrheim wieder reges Treiben und ein kreatives Durcheinander, als die Buben und Mädchen mit Stecken und Taschen voller Palmkätzchen und Grünzeug zum Basteln und Binden antraten. Rita Gleißner, Luise Köllner und Petra Irlbacher hatten alle Hände voll zu tun, um den Kindern beim Binden und Schmücken zu helfen, denn manche können es meistens kaum erwarten, bis ihre Palmbuschen endlich fertig sind und mit bunten Schleifen und bemalten Eiern geschmückt werden können.
Die größeren Mädchen schafften es schon ganz allein, ihr Kunstwerk zu binden, und die Kinder halfen sich auch gegenseitig beim Schmücken.
Nach gut einer Stunde war alles geschafft und jeder hielt stolz einen prächtigen Palmbuschen in der Hand. Die Kinder probten noch ihre Lieder und präsentierten vor dem Pfarrheim stolz ihre Kunstwerke, die am Palmsonntag im Pfarrgarten gesegnet und anschließend bei der Palmprozession zur Kirche mitgetragen werden. Wenn dann das „Hosianna“ in den Liedern erklingt, dürfen die Kinder dazu mit ihren Palmbuschen winken.
Bis im Pfarrheim wieder alles aufgeräumt und sauber gemacht war, dauerte es jedoch noch etwas länger.